efko
ist Nachhaltigkeit.

Headline 1

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr.

Headline 2

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr.

Headline 3

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr.

Headline 4

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr.

Wir setzen Nachhaltigkeit um, statt nur davon zu reden.

efko denkt heute bereits an das Morgen.

Damals wie heute nimmt efko die Verantwortung gegenüber der Umwelt und den Menschen ernst.

Stets war die Entwicklung von efko vom Gedanken der Nachhaltigkeit getragen und berücksichtigt immer Mensch und Natur.

Als efko leben wir den reginalen Anbau und respektvollen Umgang mit Natur und Boden seit unseren Anfängen.“

Klaus Hraby

efko Geschäftsführung

Wir setzen Nachhaltigkeit um, statt nur davon zu reden.

efko denkt heute bereits an das Morgen. Damals wie heute nimmt efko die Verantwortung gegenüber der Umwelt und den Menschen ernst. Stets war die Entwicklung von efko vom Gedanken der Nachhaltigkeit getragen und berücksichtigt immer Mensch und Natur.

Wir setzen Nachhaltigkeit um, statt nur davon zu reden und sind Partner von „Land schafft Leben“.

Klaus Hraby

efko Geschäftsführung

Die über 80jährige Unternehmensgeschichte von efko ist geprägt von Menschen, die Weitblick zeigten. Große Erfahrung und Kompetenz in der Veredelung von Gemüse und Obst machen efko zum größten Sauergemüsehersteller Österreichs. Mit unserer efko Vision vor Augen, beschreiten wir den Weg in die Zukunft, ohne dabei unsere Wurzeln zu vergessen.“

Klaus Hraby

efko Geschäftsführung

Vielfalt von efko

Wofür steht efko?

Proactively envisioned multimedia based expertise and cross-media growth strategies. Seamlessly visualize quality intellectual capital without superior collaboration and idea-sharing.
Frage 1?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat.

Frage 2?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat.

  • At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.
  • Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
  • Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est …

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat.

Frage 3?

At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 4?

At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 5?

At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

https://www.efko.at/wp-content/uploads/2021/04/efko-slide-02_new-1280x854.jpg

Kurze Transportwege

Ökologisch nachhaltiger Anbau

Achtsamer Umgang mit Ressourcen

Wertschätzung der Menschen

PV1
PV2
PV4

Wir sprechen nicht nur von Nachhaltigkeit

… sondern wir leben es – und produzieren mit erneuerbarer Sonnenenergie.

Auf einer Fläche von 2.500 Quadratmetern sind mehr als 1.300 Solar-Paneele installiert, somit leisten wir einen großen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele. Dadurch werden rund 320.000 kg CO2 Emissionen pro Jahr vermieden und etwa 15 % des Jahresstromverbrauchs aus Sonnenenergie bezogen.

Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren daran, den Energieverbrauch bei efko zu verringern und effizient zu handeln. Mit der Photovoltaikanlage haben wir den nächsten großen Schritt in unserer Nachhaltigkeitsstrategie verwirklicht.“

DI (FH) Bernhard Stöhr MBA

efko Geschäftsführung

https://www.efko.at/wp-content/uploads/2021/09/Bienenparadies.jpg

Das ist uns wichtig.

Ökologie & Umwelt

efko optimiert und verbessert stetig firmeninterne Prozesse und Angelegenheiten, um damit mit gutem Beispiel voranzugehen und ein Vorbild zu sein.

Nachhaltige Produkte & Dienstleistungen

efko legt nicht nur bei Produkten, mithilfe von Projekten wie die Innovations-Initiative Wert auf Nachhaltigkeit, sondern auch intern, indem auf ein zufriedenes und gesundes Arbeitsumfeld geachtet wird.

Ethik & Corporate Governance

Betreffend Umwelt und Arbeitsumfeld legt efko großen Wert auf moralisch, ethisch und rechtlich einwandfreies Verhalten.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Durch Angebote wie die Lehrlings-Academy oder Gesundheits-Coaching schätzt und unterstützt efko jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter in verschiedenen Lebensphasen.

Gesellschaftsverantwortung

efko ist aktiver Partner von „Land schafft Leben“, Ernährungsofrum Eferding, SIPCAN und von regionalen Schulen, um das Bewusstsein für Lebensmittel zu stärken.

Beste österreichische Qualität, nachhaltig verpackt

efko ist Vorreiter beim Klimaschutz. Der Markt für ultrafrische Salat- und Gemüse-Convenience-Produkte wächst rasant. Doch häufig sind diese Lebensmittel zum Schutz in Plastik verpackt. Wir haben bei unserem Wintersalat mit der innovativen  CO2-neutralen Verpackung einen wichtigen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gemacht.

Das knackig bunte Gemüse stammt zu 100 % aus Österreich. Klimaschonender Freilandanbau und kurze Transportwege machen das Produkt zu einer regionalen Alternative im Convenience-Regal.

Verpackt wird das Gemüse in eine besonders umweltfreundliche Folie, die zum Großteil aus Kiefernöl hergestellt wird, einem Nebenprodukt der Papierindustrie. So werden Ressourcen geschont und eine         100 %-ige Recyclingfähigkeit gewährleistet.

https://www.efko.at/wp-content/uploads/2021/10/Salatfeld-1.jpg
https://www.efko.at/wp-content/uploads/2021/10/Salat-schneiden.jpg
https://www.efko.at/wp-content/uploads/2021/10/Salat-waschen.jpg
https://www.efko.at/wp-content/uploads/2021/10/Salatbeutel-fertig.jpg